Versicherungen abschließen

Welche Versicherungen sollte ich persönlich abschließen?

Grundsätzlich sind Arbeitnehmer_innen im Rahmen einer nichtselbständigen Tätigkeit in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Die Beitragssätze liegen in der Krankenversicherung bei rund 15,5% (je nach Wahl der Krankenkasse und Erhebung eines evtl. Zusatzbeitrages). Der Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung liegt bei 2,35% . Der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung liegt bei 18,7%.

Selbständige haben die Möglichkeit neben der gesetzlichen Krankenversicherung, in eine private Krankenversicherung zu wechseln. Als Bemessungsgrundlage für die Beiträge wird der Gewinn zugrunde gelegt. Jede private Krankenversicherung bietet unterschiedliche Leistungspakete an, sodass eine allgemeine Aussage zum Beitragssatz nicht möglich ist. In der Rentenversicherung gibt es ebenfalls, wie in der Krankenversicherung die Möglichkeit gesetzlich versichert zu sein oder sich freiwillig als Selbstständige_r in der Deutschen Rentenversicherung absichern zu lassen.

Welche Versicherungen sollte ich für das Startup abschließen? 

Eine der üblichsten Versicherungen ist die Berufshaftpflicht bzw. Betriebshaftpflicht. Diese Versicherung deckt Schäden ab, die man selbst oder Mitarbeiter_innen des eigenen Unternehmens an anderen Personen oder Sachwerten verursachen. Je nach Tätigkeit des Unternehmens sollte die Betriebshaftpflicht des Weiteren spezielle Schäden abdecken, z.B. wenn eine IT-Dienstleisterin oder ein IT-Dienstleister, durch einen Fehler, Zahlungsausfälle bei seinem Kunden_innen verursachen kann. Auch eine Berufshaftpflicht für Geschäftsführer_innen kann sinnvoll sein, denn auch bei einer GmbH können Geschäftsführer_innen unter Umständen (bspw. Insolvenzverschleppung) mit ihrem Privatvermögen gegenüber Gesellschaftern_innen oder Dritten haften.

Interessante Erläuterungen hierzu finden sich auch auf deutsche-startups.de.

 


Dieser Beitrag entstand unter Mithilfe von Tobias Felsch, Köhler Steuerberatung

Mehr Infos

Empfohlene Versicherungen für Startups (Vollständiger Artikel)