Nachbericht zum ersten international First Tuesday

Beim ersten international First Tuesday berichteten drei Gründer*innen von ihren Erfahrungen auf dem Weg zum Scaleup und gaben wertvolle Tipps.

Am 6. Juli fand die erste “International Edition“ des First Tuesday zum Thema „From Startup to Scaleup” statt. Geplant und moderiert wurde diese Veranstaltung von Innovationsberater und Coach Stefan Rötzel. Drei Gründerinnen und Gründer berichteten von ihren Erfahrungen auf dem Weg zum Scaleup und gaben der Community wertvolle Tipps. 

Benjamin Köhler, Mitgründer der Betterspace GmbH, definierte interne und externe Faktoren, die den Erfolg im Skalierungsprozess steigern können. Im Fall von Betterspace war auf dem Weg in internationale Märkte vor allem eines wichtig: Sales, sales, sales.

Fabian Reusch, Mitgründer der HydroNeo GmbH und live aus Bangkok zugeschaltet, beschrieb, welche Herausforderungen ein deutsches Startup meistern muss, um sich in asiatischen Märkten zu etablieren. HydroNeo hat dabei vor allem die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern geholfen. Durch ein Investment der Thai Union wurden beispielsweise viele regionale Netzwerke eröffnet. Besonders wichtig waren zudem passende Mentoren, die das Startup beraten und begleitet haben.

Im Fall von PRAMO Molecular, einem Bio-Pharma-Startup, gestaltet sich die Strategie etwas anders. Als zentrale Faktoren für eine erfolgreiche internationale Skalierung nennt Merle Fuchs, CEO, vor allem das passende Timing und Geschwindigkeit. Da PRAMO Molecular einen sehr hohen Kapitalbedarf aufweist, muss das Startup sich vorallem gegenüber seinen Mitwettbewerbern behaupten. Alle Gründerinnen und Gründer waren sich einig, dass das eigene Team eine zentrale Rolle spielt. Außerdem ist es wichtig, ein Netzwerk an Partnern aufzubauen. Programme, wie der „German Accelerator“ wurden als sehr hilfreich beschrieben, wichtig ist hierbei jedoch der richtige Zeitpunkt.

Welche Unterstützungsangebote es in Hessen für Startups bei der Skalierung/Internationalisierung gibt, stellte abschließend Olaf Jüptner von Hessen Trade & Invest GmbH und dem European Enterprise Network dar. Wer hierzu genaueres wissen möchte, sollte das Interview mit Olaf Jüptner auf der letzten Seite unseres Newsletters lesen.

 

Die "International Edition" wurde geplant, umgesetzt und moderiert von Stefan Rötzel, Innovationsberater und Coach für Startups und Unternehmen. 
Bei Interesse an Innovationsprojekten von der Entwicklung und Validierung bis hin zur Strategie finden Sie alle Informationen hier.

Es soll nicht heißen, man hätte Sie nicht informiert.

Das kann sich sehen lassen! Hier finden Sie alle Startups aus dem Science Park auf einen Blick!

Zusammen mehr bewegen! Vernetzen Sie sich auf unseren Veranstaltungen oder sprechen Sie uns direkt an, um von unserem Netzwerk zu profitieren.