Neues Stipendienprogramm unterstützt hessische Unternehmensgründer_innen

Wissenschaftsminister Boris Rhein hat den Startschuss für ein neues Stipendienprogramm für Hochschulgründer_innen gegeben. Das "Hessen Ideen Stipendium" soll erstmals zum 1. April 2018 vergeben werden.

Es richtet sich an gründungsaffine Hochschulangehörige und -absolventen, die sich in einer frühen Phase der Ausarbeitung einer Geschäftsidee befinden. Die Höhe des Stipendiums beläuft sich auf monatlich 2.000 Euro. 

Die Stipendiaten erhalten sechs Monate lang einen Zuschuss zum Lebensunterhalt. Sie durchlaufen parallel den "Ideen Akzelerator", ein Coaching- und Qualifizierungsprogramm, in dem sie fit für den Start in die Selbständigkeit gemacht werden. Am Ende des Programms haben die Stipendiaten idealerweise einen erfolgreichen Markteintritt geschafft oder konnten Investoren oder andere Fördergeber für eine Anschlussfinanzierung gewinnen.

Das Programm läuft bis zum 31. Dezember 2020 und bietet Unterstützung für über 50 Gründungsvorhaben mit über 120 angehenden Hochschulgründerinnen und -gründern.

Die Teilnehmer des Programms werden in einem Wettbewerb in insgesamt fünf Staffeln ausgewählt. Je Gründungsteam können höchstens drei Personen gefördert werden. Die Gründung darf noch nicht erfolgt sein. Stipendienbeginn ist der 1. April 2018. In einer Pilotphase sollen 2018 erstmals bis zu 14 Stipendien vergeben werden, in den Folgejahren je etwa 20 Stipendien.

Die Universität Kassel koordiniert das Programm. Mehr Infos hier.

Die Gründungsberatung der Universität Kassel bietet für Teams aus der Universität Kassel jeden Freitag von 10-12 Uhr eine Offene Sprechstunde zum "Hessen Ideen Stipendium" an.

Es soll nicht heißen, man hätte Sie nicht informiert.

Das kann sich sehen lassen! Unsere Unternehmen im Science Park stellen sich vor.

Früher hieß es arbeiten …