„KLEINE KANTINE - Food Lounge Event“ - Nils Schellenberg wird ab Donnerstag, den 1. Juni 2017 die Gastronomie im Science Park Kassel übernehmen.

Bislang betrieb der 32-jährige Gastronom die „KLEINE KANTINE“ in der Markthalle.

Ich habe Nils gefragt, was ihn bewogen hat, seinen Standort in der Markthalle aufzugeben, auf was sich die Besucher und Besucherinnen im Science Park freuen können und ob es auch Eis geben wird.

Ab Donnerstag, 1. Juni, wirst Du mit der „KLEINEN KANTINE – Food Lounge Event“ im Science Park sein. Wie sind die Öffnungszeiten und wie wird Dein Angebot aussehen?
Die „KLEINE KANTINE – Food Lounge Event“ im Science Park wird von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr geöffnet sein.
Wir werden ein ausgedehntes Frühstück anbieten, mit Joghurt, Müsli, Früchten und zusätzlich zu Brötchen auch „Stullen“ mit selbstgemachten Aufstrichen, wie Hirtenkäse-Basilikum oder Tomate-Olive und anderen.

Mittags wird es weiterhin ein Hauptgericht mit Fleisch und ein vegetarisches Gericht geben. Außerdem werden Suppen und Salate angeboten. Mir ist wichtig, dass die Salate einfach, frisch und saisonal sind. Momentan biete ich z.B. bunte Blattsalate mit gebratenem Spargel, Erdbeeren und Feta an. Sehr beliebt sind auch meine Couscous-Salate und Rote-Beete Salate mit Ziegenkäse und Walnuss.

Ab 14 Uhr wird es leichte Snacks geben: Wechselnde Flammkuchen, Suppen, Tartes, Quiches, dazu meine hausgemachten Limos und gekühlten Eistees.
Und natürlich werden wir für die Mieter_innen im Science Park auch weiterhin Caterings anbieten.

Wird es auch Eis geben?
Ich möchte ein eigenes, richtig cooles Wassereis kreieren, selbstgemacht und ohne Konservierungsstoffe.

Wen möchtest Du mit Deinem Angebot ansprechen?
Ich möchte die Mieter_innen im Science Park mit meinem Angebot überzeugen, aber auch Menschen herholen, die diesen Ort schätzen, wie die Architekten aus den benachbarten ASL-Gebäuden, die Studierenden und Mitarbeiter. Ich wünsche mir auch, dass sich die Menschen aus der Nordstadt angesprochen fühlen und z.B. nachmittags einen Flammkuchen bei uns essen. Außerdem habe ich viele Stammkunden in der Markthalle, die hoffentlich auch weiterhin in die „KLEINE KANTINE“ kommen werden. Ich freue mich sehr auf die Mischung an Menschen, die es dadurch geben wird.

Du selbst hast hier nebenan Landschaftsarchitektur studiert und nach Deinem Abschluss drei Jahre lang Außenbereiche geplant. Danach hast Du die „KLEINE KANTINE“ in der Markthalle betrieben. Wieso hast Du in die Gastronomie gewechselt?

Mein Anspruch ist, „Klassiker neu zu interpretieren“: Gute, handgemachte und hausgemachte Klassiker neu in Szene zu setzen. Es macht mich glücklich, wenn ich weiterempfohlen werde und Menschen, die erst skeptisch waren, sagen, „das hat wunderbar geschmeckt“.

Ich will Menschen mit meinen Ideen und Kreationen begeistern! Ich mag den direkten Kontakt, das direkte Feedback. Das ist einfach anders, als am Rechner zu sitzen. Der Kontakt mit den Menschen an sich, das treibt mich an!

Was gefällt Dir am Science Park?
Dieser Ort ist durch die vielen unterschiedlichen Startups sehr spannend. Ich kann mir gut vorstellen, hier eine Veranstaltungs-Reihe anzubieten mit Vorträgen und Weinverkostung, Essen und Musik. Ich möchte einen Wohlfühlort schaffen, an dem man sich zuhause fühlt.

Ich habe mir immer gewünscht, mehr als ein reines Café zu betreiben: Ich möchte Künstlern einen Rahmen bieten. In der Markthalle konnte ich keine Ausstellungen oder Veranstaltungen anbieten. Ich habe dann temporäre Events gemacht, wie z.B. ein Pop-Up-Dinner für 30 Personen auf einem Schiff. Schon lange habe ich mir einen Raum gewünscht, den ich jederzeit für Events nutzen kann. Diese Chance habe ich hier im Science Park.

Wie erfahren wir, was Du anbietest?
Wir werden bei Facebook aktiv sein und neben dem Wochenplan auch viele Fotos und Neuigkeiten posten.

Es wird auch einen Außenbereich auf der Plaza geben, dem Platz zwischen ASL, Kolbenseger und Science Park. Sobald die Bestuhlung da ist, werdet Ihr es über Facebook erfahren.

Was ist eigentlich Dein persönliches Lieblingsessen?
Mein Lieblingsessen ist eine vietnamesische Pho Suppe.
Wenn ich verreise, probiere ich gerne neue Dinge aus. In Hamburg habe ich diese Suppe kennengelernt. Sie besteht aus einer Brühe mit Rindfleisch oder Hühnchen und enthält jede Menge frischer Kräuter und Reisbandnudeln.

Danke für das Gespräch und einen guten Start im Science Park!

Die Fragen stellte Gabriele Hennemuth.

Es soll nicht heißen, man hätte Sie nicht informiert.

Das kann sich sehen lassen! Unsere Unternehmen im Science Park stellen sich vor.

Früher hieß es arbeiten …